Mit der Veröffentlichung des Abschlussberichts zum Projekt „Entbürokratisierung in der Pflege“ vom 15. April 2014 wurden neue Weichen für eine reduziertere, praxistaugliche und effiziente Pflegedokumentation gelegt.
Dies beinhaltet im Wesentlichen eine Systematische Informationssammlung (SIS) und fokussierte Pflegeplanung. Alltäglich wiederkehrende Handlungen sollen dabei nicht mehr Bestandteil der Dokumentation sein.

Das Team der Sinfonie GmbH & Co. KG arbeitet seither intensiv an der Realisierung dieser Anforderungen. Dabei beziehen wir in laufenden Workshops unsere Kunden in die Entwicklung mit ein, um die Praxistauglichkeit zu gewährleisten und dabei in Synergien miteinander zu lernen. Aus der Praxis für die Praxis!
Einige inhaltliche Kernfragen konnten wir direkt mit Ombudsfrau Frau Beikirch abklären. Darüber hinaus bleiben wir auch weiterhin durch die Teilnahme an Informationsveranstaltungen des MDK/ MDS oder auch dem Bundesministerium für Gesundheit zum Thema für Sie „am Ball“.

Neben der gemeinsamen Entwicklung einer Lösung in Sinfonie Betreuung werden die teilnehmenden Einrichtungen diese selbstredend erproben. Der Spagat zwischen ausreduziertem Dokumentationsaufwand bei gleichzeitig fachlicher Qualität wird hierbei besondere Aufmerksamkeit erhalten. Der Mehrwert für die Anwender steht – ganz im Sinne des BMG-Projekts – dabei im Vordergrund. Jegliche Ideen wie auch Praxisschwierigkeiten der Einrichtungen werden dabei regelmäßig reflektiert und für die Entwicklung in Sinfonie Betreuung evaluiert.

Über den Stand der Entwicklungen halten wir Sie mit unserem Newsletter selbstverständlich gern auf dem Laufenden. Bei Fragen kontaktieren Sie uns gern via info@sinfonie.de.